TCM- Traditionelle chinesische Medizin

Die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) ist eine alte chinesische Heilkunst die seit mehr als 2000 Jahren mittlerweile weltweit angewandt wird.

Zu den Schwerpunkten in der TCM zählt die:

-Chinesische Arzneimitteltherapie

-die Akupunktur /Ohrakupunktur

-die Moxibustion (Erwärmung von einzelnen Akupunkturpunkten).

Ziel dieser Therapiemethode ist es, die Lebensenergie                      (umgangssprachlich als Qi bekannt) wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Dieses Qi fliest in sogenannten Leitbahnen (Meridiane) durch unseren Körper. 

Es gibt 12 Hautmeridiane und 8 außerordentliche Meridiane auf denen sich 361 verschiedene Akupunkturpunkte befinden.

Durch die Nadeln, die in die einzelnen Akupunkturpunkte gesetzt werden,       wird die Selbstheilungskraft unseres Körpers angeregt.

Diese feinen Akupunkturnadeln verbleiben für ca. 20 Minuten im Körper. 

Bewährte Indikationen für eine TCM Behandlung sind z.B.

-Erkrankungen und Schmerzzustände  des Bewegungsapparates 

-Allergien

-Chronische Erkrankungen wie z.B. Asthma bronchiale, Migräne..

-Kinderlosigkeit / Hormonelle Störungen

-Magen- Darm Erkrankungen

-Depressive Verstimmungen / Panikattacken